Dr. med. E. J. Messer
Home / Ästhetik / Brust / Die männliche Brust
Neu!

Terminvereinbarungen über unsere neue Telefonnummer:

06322 - 988 2000

Kurzinfo Gynäkomastie / Lipomastie

Dauer der Behandlung
Je nach Umfang 1-2 Stunden

Betäubungsart

Örtliche Betäubung (Tumeszenzanästhesie), Dämmerschlaf (ggf. Allgemeinnarkose)

Aufenthalt

In der Regel ambulant

Nachsorge

Kompressionsmieder für 2-4 Wochen
Gesellschaftsfähig nach 3-5 Tagen
Arbeitsfähig nach 1-2 Wochen
Sport nach 2-4 Wochen
Sonnenbad, Sauna nach 2-3 Monaten

Kosten

Liposuction 2.500,- € plus Nebenkosten
Kostenübernahme durch Krankenkasse bei Gynäkomastie

Bitte beachten Sie die allgem. Patienteninformationen.

Gynäkomastie,
Pseudogynäkomastie (Lipomastie)

Wohlgeformte männliche Brust
Thema Gynäkomastie

Brustbildung beim Mann

Zu Unrecht ein Tabuthema

Zu einer übermäßigen Vergrößerung der Brust kommt es bei Männern häufiger, als man denkt. Das Brustwachstum kann eine Alterserscheinung sein, auf hormonelle Ursachen zurückgehen oder als Begleiteffekt starker Gewichtszunahme auftreten. Übermäßiges Brustwachstum tritt auch bei jüngeren Männern auf. Je nach Ursache der Erscheinung kommen verschiedene Behandlungswege in Frage. Nach einer ausgiebigen Untersuchung wird in einem Beratungsgespräch abgeklärt, welche Maßnahmen in Ihrem Fall den besten Erfolg versprechen. Wird eine übermäßig vergrößerte Brust erfolgreich behandelt, ist die positive Auswirkung auf das Körpergefühl nicht zu unterschätzen.

Behandlung der männlichen Brust in Kürze

  • Gründliche Ursachenabklärung
  • Verschiedene Behandlungsmöglichkeiten: vom Korrektureingriff bis zum Fettabsaugen
  • Kaum Narbenbildung
  • Wiedergewinnung eines besseren Körpergefühls
  • Kostenübernahme durch Krankenkasse möglich

 

Vergrößerung der Brustdrüse

Übermäßiges Brustwachstum kann auf eine Vergrößerung der Brustdrüse zurückgehen, die sogenannte Gynäkomastie. Die echte Gynäkomastie ist zu unterscheiden von einer Brustvergrößerung, die andere Ursachen wie fortschreitendes Alter oder Übergewicht hat. Gynäkomastie kommt auch in der Pubertät vor. In diesem jungen Alter verschwindet sie zumeist ohne Rückstände wieder. Im Erwachsenenalter kann das Auftreten einer Gynäkomastie verschiedene Ursachen haben: hormonelle Veränderungen, Leberfunktionsstörungen oder bestimmte Medikamente. Auch die Einnahme anaboler Steroide kann dafür verantwortlich sein. In manchen Fällen ist eine Ursache nicht sicher zu ermitteln.

Eingriff

Liegt eine echte Gynäkomastie vor, hilft es, den Brustdrüsenkörper weitgehend zu entfernen. Dabei bleibt lediglich eine unauffällige Narbe am unteren Rand der Brustwarze zurück. Im Rahmen der Nachsorge wird die Narbenbildung sorgfältig überwacht. Häufig empfiehlt es sich, im behandelten Bereich eine Fettabsaugung durchzuführen. Das gewährleistet ein harmonisches Erscheinungsbild der Brustpartie nach dem Eingriff. Bei einer echten Gynäkomastie besteht die Möglichkeit, dass die Krankenkasse die Behandlungskosten übernimmt.

Behandlung bei anderen Ursachen

Liegt keine Vergrößerung der Brustdrüse vor, dann geht das Brustwachstum auf andere Ursachen zurück. Es ist dann entweder anlagebedingt, tritt als Alterserscheinung auf oder wird durch Übergewicht hervorgerufen. Nicht immer bringen eine Ernährungsumstellung oder Sport hier eine Verbesserung. In diesem Fall kann eine Fettabsaugung hilfreich sein. Sie führt normalerweise zu einer länger anhaltenden Normalisierung der Brustform.


Für eine eingehende Beratung zum Thema männliche Brust vereinbaren Sie bitte unter Tel.-Nr. 06322-95393 20 einen Termin, oder kontaktieren uns per email.